Studienbefähigende Bildungsgänge

Auch außerhalb des Gymnasiums hat man im Land Berlin eine Vielzahl von Möglichkeiten, einen Abschluss zu erreichen, der zum Studium befähigt.

An den beruflichen Gymnasien können Sie das Abitur, also die allgemeine Hochschulreife, mit berufsfeldbezogenen fachlichen Schwerpunkten erwerben. Die Verbindung von studienbezogener und berufsfeldbezogener Profilierung bringt für Sie wichtige Vorzüge mit sich.

Als Absolvent/in eines beruflichen Gymnasiums haben Sie Vorteile, wenn Sie mit dem Studium eines Faches beginnen, das dem gewählten Berufsfeld entspricht oder verwandt ist. Für Abiturientinnen und Abiturienten, die eine Berufsausbildung beginnen wollen, ist die gymnasiale Oberstufe an Oberstufenzentren durch ihre besondere Profilierung attraktiv.

Ein neuer Weg zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder zur fachgebundenen Hochschulreife (Fachabitur) führt über den Besuch der Berufsoberschule. Hier können Sie nach dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Berufsausbildung in Vollzeitform (Tagesunterricht) oder in Teilzeitform (Abendunterricht) den höheren Bildungsabschluss erreichen.

Wollen Sie an der Fachhochschule/Hochschule studieren, können Sie die Fachoberschulen der OSZ in Vollzeitzeitform (Tagesunterricht) oder in Teilzeitform (Abendunterricht) besuchen und die allgemeine Fachhochschulreife erwerben.