Fachschule

Fachschulen dienen einer vertieften beruflichen Aus- und Weiterbildung. Sie haben das Ziel, Fachkräfte zu qualifizieren. In einigen Bereichen können diese Fachkräfte auch Führungsaufgaben in Betrieben, Verwaltungen und anderen Einrichtungen übernehmen. Zudem bereitet das Fachschulstudium auf eine mögliche unternehmerische Tätigkeit vor. Die Studiengänge an den Fachschulen finden in Vollzeit- oder Teilzeitform statt.

Voraussetzungen:

Die Voraussetzungen variieren je nach Ausbildungsgang und können z.B. sein:

  • Berufsbildungsreife, Erweiterte Berufsbildungsreife, Mittlerer Schulabschluss, Fachhochschulreife und/oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • eine mindestens 1-jährige einschlägige Berufsfachschule

Inhalte:

Berufliche Weiterbildung in verschiedenen Berufsfeldern.
Näheres erläutern die Fachschulen auf Anfrage.

Dauer:

1-4 Jahre

Ziel:

Berufliche Qualifizierung und Verbesserung der beruflichen Chancen durch Abschluss einer staatlichen Prüfung.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt an der jeweiligen Fachschule.
Den Anmeldezeitraum erfragen Sie bitte dort.

Kurze Selbstdarstellung der Schulen: